SegWit2x: Es sieht gut aus

SegWit2x: Es sieht gut aus

Nach dem letzten Fork, sprich ein Update einer Blockchain, welche dann nicht mehr mit der alten Version kommunizieren kann, steht nun der nächste bevor. Bei dem Fork des normalen Bitcoin zu BitcoinCash ging alles reibungslos von statten. Nun folgt der umstrittene BitcoinGold Fork am 25.10.2017. Diesem soll im November der SegWit2x Fork folgen, welcher die Blockgröße des Bitcoins um 2MB anheben soll. 


Bitcoin SegWit2X Entwicklung

BitGo Chief Executive und SegWit2x Projektleiter Mike Belshe meinte, dass trotz der verschiedenen Behauptungen in der Bitcoin-Community um die Block size Debatte, die Dinge rund um den SegWit2x Hard Fork gut aussehen. 

Eigentlich war die Aktivierung des SegWit2x schon vor ungefähr einen Monat geplant. Der umstrittene Hard Fork (also ein update der Blockchain, worauf hin 2 verschiedene Blockhains entstehen die nicht mit einander kommunizieren können) soll die Blockgröße der einzelnen Blocks in der Blockchain erhöhen, um die Skalierbarkeit des Netzwerks zu erhöhen. 

Seit dem New Yorker Abkommen (NYA) im Mai 2017, haben sich einige Supporter des SegWit2x nun doch dagegen entschieden. Nun kommen weitere Vorschläge wie die Verbesserung des Opt-Out replay Schutzes. Die Mangelnde Übereinstimmung in der Gemeinschaft und bei den Kernentwicklern stellt zeitweise ein großes Problem da. 

Jedoch weisen die SegWit2x Befürworter darauf hin, dass rund 95 % der Miner auf den Hard Fork zielen und dass die etablierte Blockchain ohne den Support der Miner nicht überleben könne. Der Mining-Pool "F2Pool" hat jedoch vor kurzem seine Unterstützung für SegWit2x zurück gezogen und damit eine Lücke von 10 % in der Hasrate Übereinstimmung für SegWit2x hinterlassen. 

Einige Analysten schreiben dem jüngsten Bitcoin Preisanstieg der Spekulation der Trader zu, dass die SegWit2x Blockchain eine große Unterstützung erhalten wird. 

Trotz mancher Rückschläge ist SegWit2x Projektleiter Mike Belshe optimistisch, was den Bitcoin Fork für SegWit2x angeht. Am Mittwoch veröffentlichte er einen Blogbeitrag mit dem Titel "Keeping the Community Together" (Die Gemeinschaft zusammenhalten), dort stellte er fest, dass obwohl innerhalb der Gemeinschaft "die Debatte tobt" die "Dinge für den SegWit2x im November gut aussehen". 

Anhang

SegWit2x ist eine kleine chirurgische Lösung um das Problem der Skalierbarkeit in der Blockchain von Bitcoin zu lösen. Während die Debatte über die Politik und den Prozess weiter tobt, sagt Belshe: "Wir können die Gemeinschaft zusammenhalten und die Blockgröße gleichzeitig erhöhen."

Es ist jedoch nicht ganz klar was Belshe meint, wenn er sagt. "Wir können die Gemeinschaft zusammenhalten." Denn ein bedeutender Teil des Bitcon-Ökosystems hat seine Absichten bekundet, auf der (später alten) etablierten Blockchain nach dem Fork zu bleiben.

"Wir wissen zwar nicht wie sich die Dinge im November entwickeln werden, aber es sieht gut aus", fügte er hinzu. "Dies ist eine einfache Änderung und wir werden davon profitieren."

Wenn du keinen Zugang zu deinen private Keys hast, wirst du nicht die Möglichkeit besitzen, bei einem Fork beide Versionen einer Kryptowährung zu erhalten. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest empfiehlt sich ein Paper Wallet nach dieser Anleitung.

Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Dash jetzt auf Bitpanda kaufen

Jetzt kaufen - und anleitung erhalten


Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.