Die Zyklen von Bitcoin

Die Zyklen von Bitcoin

Dieser Artikel behandelt die Auswirkungen des Bitcoin Halving auf den Bitcoin Preis und welche Rolle der technische und preisliche Zyklus des Bitcoin dabei spielt. 


Wichtige Begriffe

Zunächst ein paar Vokabeln, die dir beim Lesen helfen könnten:

Halving:
Im Algorithmus von Bitcoin ist es vorgesehen, dass sich die Erschaffung von Bitcoins nach 210.000 Blöcken immer um die Hälfte reduziert, das geschieht in etwa alle 4 Jahre.

Peak:
(Preis) Maximum 

Makro-Anthropologisch
Von einer Großzahl an Menschen ausgelöster Effekt


Abstract

Der Bitcoin hat im Wesentlichen zwei Zyklen. Sie sind zueinander nicht periodisch, korrelieren aber miteinander.

Der technische Zyklus ist vom Bitcoin Algorithmus determiniert, während der preisliche Zyklus makro-anthropologische Ursachen hat.

Je mehr Menschen am Bitcoin in irgendeiner Form teilhaben, desto stärker wird der Preis vergleichmäßigt.

Zugegeben merkt man das hinsichtlich einer noch starken Volatilät nur, wenn man einen hohen Zeithorizont als Betrachtungsgrundlage wählt.

Aus langer, makroökologischer Sicht gesehen sollte die Preisvervielfachung des Bitcoins abnehmen bis ein mehr oder weniger stabiler Preis erreicht wird.

Bitcoin Preis

Bitcoin Preis von 2013 bis 06.12.2019


Da kein System von Anfang an perfekt ist, muss es sich in Etappen weiterentwickeln. Jeder Zyklus beinhaltet sozusagen einen Schwerpunkt. Um diesen herum, schwirren neue Ideen, die zu Versuchen werden und entweder große Erfolge feiern oder im Nirvana enden. Am Ende steht immer die Entscheidung der Menschen, wobei die Anzahl der Teilnehmer mit jedem Zyklus wächst.


Der Bitcoin hat zwei verschiedene Zyklen,
die es zu betrachten gibt:

Den technischen und den preislichen Zyklus. Durch das wohl bekannte Geschäftsjahr, sind wir jedoch verblendet und denken entweder von Monat zu Monat, Quartal zu Quartal oder Jahr zu Jahr. Lass uns das mal ändern, zumindest im Falle Bitcoin.


Der technische Zyklus von Bitcoin

Der technische Zyklus von Bitcoin dauert von Halving zu Halving. Wir nehmen also den Tag des letzten Halvings am 09. Juli 2016 als „Start“ und tragen den Preis bezogen auf das Preis Maximum am 17. Dezember 2017 gegen die Tage bezogen auf die Zyklusdauer auf. Der aktuelle Zyklus wird voraussichtlich am 15. Mai 2020 beendet sein.

technischer Zyklus Bitcoin


Nach dem Halving dauert es einige Zeit, bis die Masse das verknappende Angebot bemerkt. Das liegt vor allem daran, dass nur ein gewisser Anteil des Angebots an Bitcoin auf dem Markt aus der Schöpfung neuer Bitcoins stammt. Der Rest kommt aus trivialem Tauschgeschäft wie Trading, Akkumulation etc. Im Anschluss folgt ein Hype bis zum Peak. 

Jetzt kommt der Begriff Wert ins Spiel. Wert ist ein Gefühl, das in uns lebt. Wenn ein Mensch der Meinung ist, etwas ist es nicht mehr wert, stößt er es ab. Das wiederum sieht der nächste und tut es ihm gleich. Kettenreaktion!

Der Kurs rasselt in die Tiefe, die Euphorie legt sich. Danach kommt eine Zeit der Ungewissheit, in der nur noch ein geringer Teil der Masse den Glauben behält.

Ergebnis:

Die Entwicklung zwischen zwei Zyklen hat einen hohen Anreiz für das System geschaffen (Sommer, Herbst). Danach wurde klar, dass es wohl auch noch gewisse Herausforderungen gibt (Depression), die dann zu neuen Ideen und Problemlösungen geführt haben (Frühling). Im Anschluss folgt der nächste Zyklus.

Vergleicht man den Verlauf seit dem Halving in 2016 mit den vorherigen Zyklen, fällt auf, dass die Jahreszeiten nicht gleich lang sind und auch nicht starr analytischen Abgrenzungen folgen, aber zumindest in einer ähnlichen Abfolge geschehen. 

Jemand, der zum Zeitpunkt des Halvings gekauft und beim nächsten verkauft hat, hat einen Gewinn gemacht. Denn der Kurs zu Beginn liegt bisher stets unter dem des Endes. Aber Achtung! Das muss nicht so bleiben. Darüber hinaus ist noch eine Vergleichmäßigung zu erkennen. Sowohl der Anfang als auch das Ende der Zyklen zeigen verglichen zueinander einen Trend zu immer höheren normierten Preisen. Anders gesagt, der Unterschied zur Preisspitze wird geringer.

Grund dafür kann die natürliche Inflationsabnahme des Bitcoins sein.

Jeder Hype war bisher wichtig, da er „frisches Blut“ und damit auch mehr Kapital und Sicherheit ins Netzwerk brachte.

Bei den letzten zwei Zyklen lagen die Peaks zwischen 25% - 40% der Zykluszeit. Der Grund für den recht späten Peak des ersten Zyklus ist die Tatsache, dass es rund 1,5 Jahre dauerte, bis dem Bitcoin überhaupt einem Preis zugeschrieben wurde. Andernfalls läge dieser Peak auch in etwa bei 40%.

technischer Zyklus Bitcoin Overlay


Der preisliche Zyklus von Bitcoin

Der preisliche Zyklus von Bitcoin ergibt sich, wenn man als „Start“ das Preisminimum während der sogenannten Bodenbildung nach einem Peak wählt.

Diesmal beziehen wir den Preis aber auf das jeweilige Preisminimum, um die Vervielfachung nach der Bodenbildung zu sehen.

Verbindet man den Nullpunkt mit dem jeweiligen Maximum und berechnet den Winkel einer Geraden vom Start durch das Peak-Vielfache, ergibt sich eine mystisch wiederkehrende Beziehung. Denn der Winkel zur x-Achse sinkt beim jeweils nächsten Zyklus um etwa 67%.

preislicher Zyklus Bitcoin


Angenommen der Preis am 17.12.2018 in Höhe von 2.845 € (3.200 $) war das Minimum, das einen neuen Zyklus eingeleitet hat, dann ist fast ein Jahr des vierten Zyklus vorüber. 

Je später der nächste Peak erreicht wird, umso höher wird er nach dieser Theorie sein. 

Zum Beispiel eine Verzwanzigfachung (von 2.845 €) im Dezember 2022. Hauptmessage hinter dieser Analytik ist eine sich annähernde Preisstabilisierung. Denn nach 14 abgeschlossenen Zyklen hat die Gerade schon fast den Winkel 0° erreicht. Das bedeutet das auch die Vervielfachung zwischen Boden und Maximum und die damit verbundene Volatilität sehr gering sein müsste.

Geradenwinkel Bitcoin


Wie wir hier sehen können hat das Halving unheimliche Auswirkungen auf den Preis von Bitcoin. Mit der Zeit scheint Bitcoin weniger an Volatilität zu verlieren und an Preisstabilität zu gewinnen.

Wie sich Bitcoin in nächster Zeit entwickeln wird wissen wir natürlich nicht zu 100 %. Dennoch können wir davon ausgehen, dass durch die Verknappung nach dem Halving der Bitcoin Preis positiv entwickeln wird.

Was meinst du dazu? Lass es uns in den Kommentaren wissen.


1 Kommentar

  • Verständlich geschrieben, damit gut lesbar. Gefällt mir👍

Was denkst du?

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.