Die Blockchain - eine kurze Erklärung

Die Blockchain - eine kurze Erklärung

Zunächst möchte ich Ihnen erklären was ein Block in der Welt der Kryptowährungen bedeutet, bevor wir uns dem Begriff Blockchain zuwenden. Die Blockchain Technologie ist die Grundlage für digitale Währungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Dabei kann diese dezentrale Datenbank nicht nur Werte über das Internet versenden. Verträge - sogenannte smart contracts - welche über eine Blockchain laufen können Notare, Plattenfirmen und Makler überflüssig machen. 

Der Block innerhalb einer Blockchain

Ein Block ist eine Sammlung kryptischer Informationen über Transaktionen der Mitglieder einer Kryptowährung. Ein Block kann man mit einen Kontoauszug einer Bank vergleichen. Nur sind Daten von Sendern und Empfängern der Transaktionen innerhalb der Blockchain anonym enthalten. Etwa alle 10 Minuten entstand durch Transaktionen bei der Kryptowährung Bitcoin ein Block.

Informationen in einem Block: In diesem Beispiel benutze ich die Blockchain der zentral und von einem Unternehmen geminten Kryptowährung OneCoin.

Im OneCoin Mining:
Wenn One-Tokens in das Mining (schürfen) gegeben werden und daraus OneCoins entstehen, speichert das System einer Kryptowährung dies in einem Block. Dabei wird in dem Block aufgezeichnet woher die Token kamen und zu wem die OneCoins geschickt wurden. Auch im Token Mining werden die Prozesse in einem Block gespeichert.

Blockchain Mining Block

Beispiel Bitcoin:
Bei der digitalen Währung Bitcoin werden die Coins mit Computerleistung (Hashrate) generiert. Die Miner der Kryptowährung Bitcoin erhalten 12,5 Bitcoins wenn sie einen Datenblock in das dezentrale Kassenbuch (Blockchain) eintragen. Durch das sogenannte Bitcoin Halving, halbiert sich alle 210.000 Blöcke die Menge an Bitcoins welche man neu erzeugen kann. Dies bedeutet das ab dem 630.000 Block der Bitcoin Blockchain nur noch 6,25 neue Bitcoins pro Block hinzukommen. Die geht solange weiter bis alle 21 Millionen Bitcoins geschürft wurden

Durch Transaktionen von OneCoins oder Bitcoins:
Sobald Besitzer einer kryptischen Währung diese versenden, wird die Transaktion in einen Block hinterlegt. Wie das Beispiel zeigt, werden jedoch nicht Hans und Franz angezeigt wie man es auf einen Bankauszug sehen würde, sondern die Daten werden anonymisiert bzw kryptographisch verschlüsselt. Beispielsweise so:

65ede2efx378d - sendet an - 78dexf7892Kxlls545as

Blockchain Transaktion Block


Transaktionen werden in einem Block in der Blockchain gespeichert

Hier sehen wir einen Auszug aus der Blockchain von Bitcoin

Blockchain Bitcoin

Die Blockchain

Jedes mal wenn ein neuer Block erzeugt wird, wird dieser an den vorherigen Block der Blockchain hinzugefügt. Diese sind mit dem Genesis-Block der Blockchain (der erste und der Hauptblock) verbunden, somit entsteht eine Block-Kette - englisch Blockchain! Da jeder neue Block auf dem alten Block basiert, ist sicher gestellt das jedes Konto auch gedeckt war und dass kein Coin künstlich hinzugefügt wurde. Durch den Algorithmus ist jeder Coin mit einen mathematischen Code versehen den nur die Blockchain kennt. Der gesamte Prozess führt zu einer endlos langen Liste aller Transaktionen.

Bei öffentlichen Kryptowährungen, ist auch die Blockchain öffentlich einsehbar. Somit ist die Blockchain ein Kassenbuch in welches alle Mitglieder online einsehen können.

Somit können Nutzer und Mitglieder einer kryptischen Währung diese stets selbst prüfen und kontrollieren ob ein Coin das System verlässt oder unrechtmäßig hinzugefügt wurde. In Wirklichkeit machen aber dies die - Miner - Computer selbst, welche mit der Blockchain verbunden sind. Somit ist keine dritte Person, ja sogar nicht mal ein Mensch nötig um sicher, schnell und einfach Geld zu versenden. 

Mit dieser Technologie welche Transaktionen verschlüsselt, öffentlich einsehbar macht, ist praktisch sichergestellt und für jeden belegbar, wie viele Coins einer kryptischen Währung sich im Umlauf befinden.

Blockchain darstellung Blockchain einfach erklaert

Vorteile der Blockchain

Durch die zusammenhängenden Blöcke wird keine dritte Instanz wie eine Bank, Paypal oder ein anderes Finanzinstitut benötigt. Dies bedeutet einen schnelleren und kostengünstigeren Transfer von Werten.

Die Währung kann auf mathematischer Basis nicht manipuliert werden, da die Mitglieder stets selbst erkennen können was im System passiert und ein nicht mehr veränderbarer Code das Verhalten der Währung steuert.

Die Blockchain ist also eine öffentliche Buchführung, um sicherzustellen dass im Netzwerk des Kryptogeldes nicht geschummelt wird.

Weder Finanzdienstleister noch Politiker können Sie zwingen den Transfer von Geldern mit der Blockchain Technologie zu unterbinden. Sie haben 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche die volle Kontrolle über ihr Geld. 

Paypal hatte beispielsweise die Konten von Wikileaks eingefroren, was eine Spende and die Whistleblower unmöglich machte. Kurz darauf hin akzeptierte Wikileaks Bitcoins. Da sich durch die Währungs- und Finanzkrise immer mehr Menschen für kryptische Währung entscheiden, verlieren die Banken immer mehr Macht und Bitcoins und Altcoins steigen im Wert. Banken forschen schon an ihrer eigenen Blockchain und es sind bereits über 800 Blockchainprojekte in den letzten 8 Jahren gestartet worden.

Viele Menschen wurden mit der bahnbrechenden Technologie vermögend. Manche vergleichen den heutigen Stand der Blockchain Technologie mit dem des Internets im Jahre 1995. Andere gehen wiederum davon aus dass die Blockchain mehr Menschen zu Millionären machen wird als es die Aktien-Börsen in den letzten 200 Jahren geschafft haben. 

Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Dash jetzt auf Bitpanda kaufen

Jetzt kaufen - und anleitung erhalten
Bitcoin 3000 Dollar Marke verfehlt

Vergleiche BTC-Echo und Computerwoche.de

Hast du Fragen und möchtest ein paar Antworten rund um das Thema Blockchain? 
Dann zögere nicht kontaktiere uns.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.